+++ ACHTUNG: Bitte die geänderten Trainingszeiten beachten! +++
Drucken als E-Mail versenden

Erfolgreicher Start in die Saison 2019/2020

Nach einem Verjüngungsprozess im Kader, dem Rücktritt einiger Leistungsträgerrinnen und einer eingeschränkten Vorbereitung bedingt durch die Sanierung unserer Badmattenhalle startete unser erstes Heimspiel gleich mal mit einem Derby gegen Schopfheim. Unsere Halle war zum ersten Spieltag noch nicht bespielbar und so fand unser erster Heimspieltag in der Nachbargemeinde Murg statt.

Trotzdem war mein Team gewillt und motiviert sich dieser Aufgabe zu stellen. In den ersten 10 Minuten lief es ganz ordentlich und wir setzten uns auf 5:2 ab. Danach fand Schopfheim wesentlich besser ins Spiel und konnte sich gegen unsere nicht immer abgestimmte Abwehrformation in Aktion setzten. Sie erspielten sich ein Tor nach dem anderen und gingen nach 21 Minuten mit 5:7 in Führung.

Vorne fehlten uns die Ideen, um spielerisch zum Torerfolg zu kommen. Die meisten Tore in diese Phase erzielten wir durch Einzelaktionen. So konnten wir den Rückstand bis zur Pause auf 8:9 Tore halten. Den Start der zweiten Halbzeit haben wir erst mal völlig verschlafen und lagen nach 10 Minuten mit 11:14 im Rückstand. Dann muss mein Team irgendetwas aufgeweckt haben. Wir fanden über mehr Aggressivität in der Abwehr, einigen guten Torparaden wieder besser ins Spiel und konnten 3 Minuten vor Schluss aus einem Rückstand eine 2 Tore Führung herausspielen. In den letzten 3 Minuten erzielte keine Mannschaft ein weiteres Tor, so dass wir am Ende einen 19:17 Sieg erkämpft haben.

Hierzu Gratulation an mein Team, dass Sie sich über Ihren Einsatz die ersten zwei wichtigen Punkte geholt haben.

An unserem zweiten Spieltag erwartete uns Freiburg St. Georgen ein Gegner der mit zwei Siegen gegen FT 1844 und HSG Dreiland erfolgreich in die Saison gestartet ist. So waren wir natürlich gewarnt, dass dies zu einer Mamut Aufgabe für uns werden kann.

Pünktlich um 16.00 Uhr wurde die Partie in Freiburg St. Georgen angepfiffen. Leider fanden wir nicht optimal ins Spiel. Wir haben zu viele gute Chancen nicht im Tor untergebracht, was unser Gegner in dieser Phase wesentlich besser machte und so stand es nach 13 Minuten 6:1 für St. Georgen.

Auch die sehr körperliche und harte Spielweise von St. Georgen, sowie eine direkte Manndeckung gegen unsere Halblinke zeigte Wirkung. So dauerte es einige Zeit bis wir uns darauf einstellen konnten. Es gelang uns bis zur Pause den Rückstand auf 10:8 zu verkürzen. Sehenswert hierbei war der direkt verwandelte Freiwurf von unserer Kathi.

Meine Pausenansprache, dass wir viel mehr über Tempo Gegenstöße gehen müssen, sowie die körperliche Härte annehmen wurde nun viel besser umgesetzt. So erzielten wir in der 2. Halbzeit die ersten fünf Tore alle über Gegenstoß und lagen mit 11:13 in Führung.

Die weiterhin sehr hart geführte Partie von Freiburg St Georgen zeigte sich in einigen Blessuren bei meiner Mannschaft und bei St Georgen dafür in Zeitstrafen. Am Ende waren wir die spritzigere Mannschaft und konnten uns in den letzten Minuten auf 4 Tore absetzen und siegten mit 16:20 Toren.

Dieser Sieg war sehr hart umkämpft aber am Ende verdient. Ein dickes Lob an mein Team, dass wir uns so zurückgearbeitet haben. Nun hoffe ich, dass sich meine Spielerinnen schnellstens erholen und die Verletzung von Pavela am Fuß nicht ganz so schlimm ist.

Denn bereits am 20.10.2019 haben wir unser nächstes Heimspiel in der sanierten Badmattenhalle gegen die TG Altdorf.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn zahlreiche Fans zum Spiel kommen und uns tatkräftig unterstützen.

Nächste Spiele

Damen – Bezirksklasse
HSG Dreiland 2 - DJK
Sa, 16.11.2019, 18:00 Uhr
Sporthalle/Weil am Rhein
Herren I – Bezirksklasse
HSV Schopfheim - DJK
Sa, 16.11.2019, 20:00 Uhr
Friedrich-Ebert-Sporthalle/Schopfheim
» Alle nächsten Spiele

Termine

Fr, 13.12.2019
Jugendweihnachtsfeier 2019
17.15 Uhr, Badmattenhalle
Sa, 14.12.2019
Weihnachtsfeier 2019
19.30 Uhr, Gallusturm
» Zur Terminübersicht

Aktivitäten

Jugendfoerderung Schiedsrichtergewinnung

Sponsoren

Rothaus REMAX