Drucken als E-Mail versenden

Erster Heimsieg der Saison - Sozusagen ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk!

Die Vorbereitung aufs Spiel war schon exquisit, mit Anlauf in die Halle. Aus einer komischen Laune heraus dachte ich es wäre nett wenn ich kurzfristig noch über Herrischried fahre. Es ereilte mich der Ruf von Jeremy und Stevie, dass der Bus nicht gefahren ist.

Glücklich in der Halle angekommen, musste ich erst mal schlucken, als ich unseren Gegner in die Halle kommen sah. Das waren durch die Bank weg, bis auf zwei Spieler, recht große und stabile Kerlchen. Aber wir legten eine furiosen Start hin, der zu einem 9:3 Zwischenstand in der 20. Minute führte.

Leider nahm sich einer nach dem anderen meiner Jungs wieder eine geistige Auszeit, so kam es zur 10:8 Pausenführung.

Zur Halbzeitpause war ich aufgrund des Zustandekommens dieses Ergebnisses doch leicht angesäuert, was ich meinen Jungs auch durch die Blume mitteilte. Da ich aber eine Chance sah, dass die Jungs dieses letzte Spiel des Jahres 2018 gewinnen könnte, warnte ich schon mal ein paar Spieler vor, dass sie heute vielleicht nicht zum Einsatz kommen. Das letztendlich ein Sieg das Endresultat war, hatte mehrere Gründe - erstens eine engagierte Abwehrleistung in der zweiten Hälfte; endlich mal schnelles Spiel nach vorne - allein 10 Tore über schnelle Mitte und Gegenstoß und vor allen Dingen die herausragende Leistung von Stevie im Tor, als es in der zweiten Hälfte nochmals eng wurde und Kenzingen in der 43. Minute bis auf ein Tor herankam.

Zum ersten Mal konnten wir diese Saison auch über 20 Tore zu erzielen. Jedenfalls schafften es die Jungs wiedermal mich kurz vor den Nervenzusammenbruch zu bringen. Hat sich schon mal jemand gefragt warum ich so wenig Haare auf dem Kopf habe? Nur weil die flatterhafte Spielweise meiner Spieler zum Haareausraufen ist.

In einem Moment eine gute Aktion - in der nächsten Minute wieder ein handballtechnischer Dünnschiss oder eine tiefschlafmäsßige Auszeit.

Langer Rede - kurzer Sinn, die Jungs haben das Spiel mit Herz und Kampfkraft gewonnen. Zum Abschluss dieses Heimspiels, durfte ich dann zur Entspannung noch Jonas nach Rippolingen nach Hause fahren.  

 

Uli Wehrle

Trainer der froh ist, dass er in Jan so einen aaengagierten Co-Trainer hat.  

Nächste Spiele

Herren I – Kreisklasse A
DJK - HSG Dreiland III
So, 27.01.2019, 15:30 Uhr
Bad Säckingen/Sporthalle Badmatte
Damen - Bezirksklasse
DJK - HSV Schopfheim
So, 27.01.2019, 17:15 Uhr
Bad Säckingen/Sporthalle Badmatte
» Alle nächsten Spiele

Termine

Mi, 01.05.2019
1. Mai DJK-Vereinstag
Spiel und Spaß in und um die Badmattenhalle ab 10 Uhr
Fr, 03.05.2019
Jugend & Aktiv-JHV
18.15 Uhr / 19.30 Uhr Badmattenhalle
» Zur Terminübersicht

Aktivitäten

Schiedsrichtergewinnung

Sponsoren

Rothaus REMAX