Drucken als E-Mail versenden

Deftige Auswärtsniederlage!!!

Beim Spiel in Heitersheim zeigte meine Mannschaft eine super Leistung. Angefangen bei einem motivierten Torwart über eine konsequente clevere, mit Einsatzbereitschaft versehene und stabile Abwehr, die auch sehr diszipliniert agierte, kamen wir im Gegenstoß zu schnellen einfachen Toren. Besonders überragend fand ich die Abwehrarbeit im Abwehrverband, wo immer miteinander gesprochen wurde, wer welchen Angreifer hat. Auch im Positionsangriff wurde ballsicher und überlegt durchgespielt, die Auslösehandlungen wurden zügigst und auf allen Positionen sauber durchgespielt, so dass wir uns auch hier immer wieder die eine oder andere gute Chance erarbeiten konnten.

Überragend war, wie immer die Bewegung ohne Ball und das Ausspielen der Angriffszeit - wer spielt schon Drei-Sekunden-Angriffe, das gibt es bei uns nicht. Erfreulich war auch dass diesmal nicht so peinliche technische Fehler, wie zum Beispiel - beim Einwurf keinen Fuß auf die Linie zu setzten; die Wechselzone zu ignorieren oder unbedrängt ein Doppeltripple kreieren, nicht dabei waren. Besonders lobenswert war die Wurfqualität, so variabel und platziert wie dieses Mal waren unsere Würfe aufs Tor noch nie.

So aufgewacht - Ende mit der Science Fiction Story, außer der Leistung von Stevie im Tor, der dafür, dass er von seinen Vorderleuten demotivierend sträflich im Stich gelassen wurde, wiedermal eine wirklich gute Torwartleistung ablieferte, war nicht viel erfreuliches zu sehen.

Gefreut habe ich mich noch über die Tore von Max, Marius und Felix, das gibt Ihnen bestimmt mehr Selbstvertrauen und einigen hoffnungsvollen guten Pässen von Jonas und die eine oder andere sehenswerte Situation der Rückraumspieler.

Immerhin haben wir im Angriff unser Topergebnis an erzielten Toren erreicht - 18 Stück an der Zahl. Ansonsten war zur Halbzeit der Drops schon gelutscht, in der Halbzeit gab ich das Ziel aus mal aus einer kompakten 6:0 Abwehr weniger Gegentore zu erhalten, als in Hälfte eins. Leid tat mir nach dem Spiel noch Justin, er beging seinen letzten Fehler an diesem Tag, indem er als erster zur Halle rauskam und damit genau in die Verbaloffensive unserer fachkundigen Handballmütter lief. So und wer jetzt noch für nächstes Jahr von einer A-Jugend und B-Jugend Mannschaft träumt muss sich mal ins Zeug legen und Spieler beibringen, damit wir nicht wieder nur zu neunt auflaufen müssen. Es zeichnet sich hier ein Trend ab, dass beim einen oder anderen meine Lieblingssportart zur Reserveveranstaltung verkommt, wenn er nichts Besseres zu tun hat!

Ansonsten lasse ich die Gründe für Absenzen im Training und zum Spiel unkommentiert, das muss jeder Spieler, der eine Mannschaftssportart betreibt mit sich und seinen Teamkameraden selber ausmachen.

Uli Wehrle - zutiefst gefrusteter Trainer

Nächste Spiele

Herren I – Kreisklasse A
DJK - HC Emmendingen
Sa, 15.12.2018, 15:00 Uhr
Bad Säckingen/Sporthalle Badmatte
Damen - Bezirksklasse
DJK - SG Köndringen/Teningen
Sa, 15.12.2018, 16:45 Uhr
Bad Säckingen/Sporthalle Badmatte
» Alle nächsten Spiele

Termine

Fr, 14.12.2018
Jugendweihnachtsfeier 2018
17.15 Uhr, Badmattenhalle
Sa, 15.12.2018
Weihnachtsfeier 2018
19.30 Uhr, Gallusturm
» Zur Terminübersicht

Aktivitäten

Schiedsrichtergewinnung

Sponsoren

Rothaus REMAX